Veranstaltung

Über „Identitti“ von Mithu Sanyal
Donnerstag, 20.05.21 / 19.00 Uhr

Über „Identitti“ von Mithu Sanyal

zwischen/lese. Lesestunde, U35. Für alle unter 35 Jahre


Der Skandal ist groß: Saraswati, gefeierte Professorin für Postcolonial Studies, die sich als Person of Colour ausgegeben hatte, ist eigentlich eine weiße Frau! Twitter kocht – und auf der Straße fordern Menschen Saraswatis Entlassung. Auch ihre Studentin Nivedita ist erschüttert und beginnt, sich und Saraswati Fragen zu stellen: Was bedeutet diese Nachricht für all das, was Nivedita von ihrem einstigen Idol gelernt hat, woran sie sich orientierte? Mithu Sanyal widmet sich in ihrem ersten Roman “Identitti” einer der zentralen Debatten der Gegenwart. Klug und humorvoll unterläuft sie die Diskursfallen und Erregungen, die bei den Themen “Identitätspolitik” und Kritik des Rassismus als eingebauter Reflex zu wirken pflegen. Vielmehr zeigt sie, dass sich sowohl engagiert als auch listig lachend mit diesem wichtigen Thema umgehen und mit Identitäten sogar lustvoll spielen lässt.
Gefördert von der Wüstenrot Stiftung
Hinweis: am 8.6. wird Mithu Sanyal mit ihrem neuen Buch „Identitti“ in Lesung und Gespräch zu Gast im Literaturhaus Stuttgart sein!


<