Veranstaltung

Donnerstag, 10.03.16 / 20.00 Uhr

Thea Dorn

Die Unglückseligen

Auf Sendung


"Der Beweis für biologische Unsterblichkeit bei höher entwickelten tierischen und pflanzlichen Lebensformen steht noch aus", stellt Wikipedia lapidar zur Frage der Unsterblichkeit fest. Und genau daran arbeitet die junge Spitzenforscherin Johanna Mawet in Thea Dorns neuem Roman "Die Unglückseligen". Als Molekularbiologin forscht sie an Zebrafischen zur Unsterblichkeit von Zellen. Der Unendlichkeit des Lebens auf der Spur lässt Thea Dorn Johanna Mawet auf eine faszinierende, aber fast vergessene historische Persönlichkeit treffen, den Physiker und Romantiker Johann Wilhelm Ritter. Im Roman lebt dieser seit gut 240 Jahren und scheint für die Molekularbiologin Johanna Mawet der Schlüssel, das Rätsel von Alter und Tod zu lösen. Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute: Um seine vermeintliche Unsterblichkeit zu erforschen, lässt sie seine DNA sequenzieren, doch als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht, dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein geben – nach Deutschland.

In Zusammenarbeit mit dem SWR2, Sendung am 15.3. um 21.03 Uhr.


  • Lesung und Gespräch
  • Katharina Borchardt (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<