Veranstaltung

Montag, 06.07.20 / 19.00 Uhr

Die Naziliteratur in Amerika

U35 - das Junge Literaturhaus


Der Juli steht im Zeichen des chilenischen Autors Roberto Bolaño. In seinem Roman "Die Naziliteratur" in Amerika zeichnet er dreißig fiktive Lebensgeschichten süd- und nordamerikanischer Nazi-Schriftsteller. Die Palette seltsamer Gestalten reicht vom Exzentriker und Clown bis hin zum Fanatiker und Wahnsinnigen. Dabei streift er nicht nur finstere kulturelle und historische Realitäten, sondern skizziert zugleich eine ungeheuerliche und bizarre Parodie der Literaturgeschichte. Wir sind gespannt auf dieses vielseitige Werk, das wunderbar zu unseren erhitzten Köpfen passen wird.


<