Veranstaltung

Mittwoch, 08.04.15 / 20.00 Uhr

Anne Weber

Ahnen. Ein Zeitreisetagebuch

Auf Sendung


"Es wohnt in ihm ein wildes Tier. Er kann es halbwegs zähmen, aber er wird es nicht los." Anne Weber

In ihrem Zeitreisetagebuch "Ahnen" begibt sich die Schriftstellerin und Übersetzerin Anne Weber auf Spurensuche nach ihrem Urgroßvater, die zur Selbstbefragung wird – "ein Erkenntnisprozess, der auch literarisch fasziniert", urteilt Andreas Platthaus jüngst in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Die Entdeckungsreise führt in die befremdende und zugleich faszinierende Welt ihres Urgroßvaters und damit in die Abgründe und Höhenflüge einer ganzen Epoche. Florens Christian Rang – im Buch Sanderling genannt – war Jurist, Pfarrer, Schriftsteller und Philosoph. Er korrespondierte mit Hugo von Hofmannsthal, war befreundet mit Martin Buber und Walter Benjamin. Doch auf der Reise zu diesem Urgroßvater stellt sich immer wieder ein gewaltiges Hindernis in den Weg: die Entwicklung der deutschen und familiäre Vergangenheit nach Sanderlings Tod. Anne Weber, geboren 1964 in Offenbach, lebt in Paris. Sie übersetzt u.a. Marguerite Duras ins Deutsche und Wilhelm Genazino ins Französische. Bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet veröffentlichte sie als Autorin im S. Fischer Verlag "Luft und Liebe", "August" sowie zuletzt "Tal der Herrlichkeiten".

In Zusammenarbeit mit dem SWR2, Sendetermin 14. 04, 22.05 Uhr SWR2.


  • Lesung und Gespräch
  • Katharina Borchardt (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<