Veranstaltung

Der letzte Syrer
Der letzte Syrer
Samstag, 25.06.22 / 17.15 Uhr

Omar Youssef Souleimane

Der letzte Syrer

Wetterleuchten


März 2011, die arabische Welt ist in Aufruhr, alles scheint möglich. In Damaskus schart die Studentin Joséphine eine Gruppe junger Leute um sich. Sie alle eint die Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben, eine freiere Welt. Sie haben Träume, Pläne für die Zukunft, sie verlieben sich. Zusehends verflechten sich die Ideale der jungen Generation mit einer Revolution, die ein ganzes Land erfasst und in einen Bürgerkrieg mündet. Omar Youssef Souleimane, geboren 1987 in al-Kutaifa bei Damaskus, ist in Saudi-Arabien aufgewachsen. Bis 2010 arbeitete er als Journalist in Syrien. Mit Ausbruch des Bürgerkrieges floh er über Jordanien nach Frankreich, wo er 2012 politisches Asyl erhielt. Heute lebt er als Schriftsteller in Paris und veröffentlichte mehrere preisgekrönte Gedichtbände sowie die autobiographische Erzählung "Le petit terroriste" (2018).
In Zusammenarbeit mit dem Institut français Stuttgart. (Lenos Verlag)


  • Lesung und Gespräch, Sprache: deutsch/französisch
  • Stefan Weidner (Moderation und Übersetzung)
    Studierende HMDK (Deutsche Lesung)
  • Eintritt frei
  • Marktticket: 1,- Euro (nur Tageskasse)

<