Veranstaltung

Montag, 04.05.09 / 20.00 Uhr

Ilija Trojanow

Die Klänge des Weltensammlers

Preis der Literaturhäuser


Zum 8. Mal wird der Preis der Literaturhäuser vergeben. Nach Ulrike Draesner, Bodo Hell, Peter Kurzeck, Michael Lentz, Uwe Kolbe, Sibylle Lewitscharoff und Anselm Glück erhält die Auszeichnung dieses Jahr Ilija Trojanow. Die Literaturhäuser Berlin, Frankfurt, Graz, Hamburg, Köln, Leipzig, München, Rostock, Salzburg, Stuttgart und Zürich ehren damit einen Autor, der sich in besonderem Maß um das Gelingen von Literaturveranstaltungen verdient macht. In der Jurybegründung heißt es: "In seinen Lesungen, Vorträgen und Moderationen wird Ilija Trojanows emphatisches Verständnis der Begegnung von Menschen erlebbar. Ihm steht eine orientalisch anmutende Fabulierkunst ebenso zu Gebote wie eine aus der spirituellen Erfahrung und umfassender Menschenkenntnis gespeiste Weisheit; er beherrscht die erhellende, polemisch scharfe Pointe ebenso wie er das Geheimnis von Menschen und Geschichten zu wahren weiß. Dank all dieser Fähigkeiten wird für Ilija Trojanows Publikum Weltwissen und Weltliteratur präsent, dargeboten mit dem charismatischen Lächeln eines unschätzbaren Künstlers der Vermittlung." Auf seiner Reise durch die Literaturhäuser wird Trojanow eine eigens zu diesem Anlass komponierte Text-Musik-Collage zu seinem Roman Der Weltensammler darbieten.

Im Kooperationsverbund literaturhaus.net
Eintritt: EUR 8,-/6,-/Mitglieder frei


  • Preisverleihung und Text-Musik-Collage
  • Heinrich Steinfest (Laudatio)

< Zurück zur Übersicht

<