Zum Hauptinhalt springen
12.3.

Zungenschläge II - Lesende Wesen

Veranstaltungsdaten

Autor:innen schreiben, um sich auszudrücken, heißt es nicht selten. Und in der Regel denken sie sich etwas dabei. Aber wieviel davon kommt eigentlich beim Publikum an? Nicht für jede:n ist diese Frage entscheidend - aber spannend, auch mit Blick auf den Schreibprozess, ist sie allemal. Wir wollen uns im Rahmen einer experimentellen Vorlese-Session damit beschäftigen, wie unsere eigenen Texte sich in Farbe und Gestalt verändern können - je nachdem, wer sie wie vorliest und interpretiert. Wie mausert ein Text sich aus Sicht einer Katze? Wie erreicht er die Zuhörer:innen, wenn er beschließt zu Trampen statt mit dem Zug zu fahren, oder statt als Würfel als Murmel über den Tisch rollt? Und welche Wirkung hat er gelesen als Rede vor den Vertreter:innen der intergalaktischen Konföderation? Wir erforschen das Innenleben eigener (bzw. selbst ausgewählter) Texte und freuen uns darauf, Plausibles im Unbekannten, und neue Nuancen im uns vermeintlich ganz und gar Transparenten zu entdecken. Wie gut kennen wir wirklich, was wir schreiben? Und welche Überraschungen liegen darin, darauf nicht mehr ausschließlich zu setzen?

Veranstaltungen der Reihe "U35. Für alle unter 35 Jahren"

25.7.2024
6.7.2024
Icon der Reihe U35. Für alle unter 35 Jahren Lesung und Gespräch
5 Bilder
3.7.2024
14.6.2024
3.6.2024