Veranstaltung

Donnerstag, 26.07.18 / 20.00 Uhr

Annika Scheffel

Hier ist es schön

zwischen/miete. Junge Literatur in Stuttgarter WGs


Für die Reihe zwischen/miete werden Stuttgarter WGs zur Lesebühne: AutorInnen aus der jüngsten Schriftstellergeneration mieten sich ein, um aus ihren Texten zu lesen und sie ins Gespräch zu bringen. Annika Scheffel, Jahrgang 1983, erschafft in ihrem Roman „Hier ist es schön“ eine dystopische Welt, die durch totale Überwachung und den Voyeurismus einer Reality-TV-Show geprägt ist. Innerhalb dieser Fernsehshow werden die zwei Protagonisten Irma und Sam ausgewählt, einen neuen Planeten zu besiedeln und dort auf Schritt und Tritt von Kameras begleitet. Sams Entschluss in letzter Minute abzuspringen, führt die beiden auf eine neue Reise: Eine Reise, die Wahrheiten sucht und Fragen nach Sams Herkunft und Geschichte beantworten soll. Doch sind sie wirklich frei in ihren Entscheidungen oder bleibt ihr Schicksal gelenkt von unsichtbaren Mächten im Hintergrund? Scheffel spielt in ihrem Roman eindrucksvoll mit verschiedenen Schreibformen – klassischer Prosatext, Briefe und Regieanweisungen wechseln sich ab und bieten so unterschiedlichste Perspektiven auf die behandelten Sujets. Die Autorin wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar 2013 und dem Robert Gernhardt Preis 2015. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Ort: Ruhrstraße 11, Stuttgart
Eintritt: 5 Euro inklusive Bier und Brezel
Nur Abendkasse (ab 19.30 Uhr), begrenzte Platzzahl


  • Lesung und Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<