Online

Geisterbär

Anne Enright

Geisterbär

Minutennovellen


Übersetzung Annette Bühler-Dietrich

Sie saß im Wohnzimmer und schaute mit ihrer Mutter, die einundneunzig war, einen Naturfilm. Der Ton war aus. Das war er in diesen Tagen oft.
„Was ist das für ein Bär?“, sagte sie.
Die Bärin auf dem Bildschirm war weiß, aber ihre Jungen waren braun.
„Stell den Ton lauter, Mama.“
Ihre Mutter betätigte die Fernbedienung, aber nichts passierte.
„Oh verdammt“, sagte sie. „Oh verflixt.“
Der Bär spazierte zwischenzeitlich hinunter zum Ufer eines Waldflüsschens, bilderbuchweiß. Es war kein Eisbär. Und er war nicht Albino, auf seiner Schnauze war Braun.
„Gib sie mir, Mama.“
Das Fernsehen wechselte zu den Nachrichten: eine Krankenhausszene mit Menschen in Masken und Schutzkleidung. Dann war wieder der Bär dran – und diesmal stand der Titel der Sendung darunter.
„Es ist ein Geisterbär, Mama.“
„Ein Geisterbär. Du liebe Güte.“
„Ein Seelenbär vielleicht. Ich glaube nicht, dass er tot ist.“
„Noch nicht jedenfalls.“
„Nein. Noch nicht.“
Sie lächelten. Der Bär schwang sich zurück in die Wälder, schön und weiß.

Ghost Bear - Anne Enright

She was sitting in the living room watching a nature documentary with her mother who was ninety one years old. The sound was off. It often was, these days.
“What kind of bear is that?” she said.
The bear on the screen was white, but her cubs were brown.
“Turn up the sound, Mama.”
Her mother worked the remote control, but nothing happened.
“Oh blast,” she said. “Oh blow.”
The bear, meanwhile, ambled down to the edge of a forest stream, white as you like. It was not a polar bear. And it was not albino, there was brown on its snout.
“Give it to me, Mama.”
The t.v switched to news: a hospital scene with people in masks and protective clothing. Then it was the bear again - and this time the title of the programme was written underneath.
“It’s a ghost bear, Mama.”
“A ghost bear. My goodness.”
“A spirit bear, maybe. I don’t think it’s dead.”
“Not yet, anyway.”
“No. Not yet.”
They smiled. The bear swung back towards the woods, beautiful and white.


Anne Enright, 1962 in Dublin geboren, zählt zu den bedeutendsten englischsprachigen Schriftstellerinnen der Gegenwart und wurde 2015 zur ersten Laureate for Irish Fiction ernannt.


Weitere Veranstaltungen der Reihe "Minutennovellen" >

<