Veranstaltung

Mittwoch, 16.07.08 / 20.00 Uhr

Markus Orths

Das Zimmermädchen

RadioArt Literaturhaus


Markus Orths stellt seinen Roman Das Zimmermädchen vor, zwei Wochen nach seinem Auftritt beim Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt. - Lynn Zapatek putzt im Hotel Eden, und sie putzt gründlich. Wo andere Zimmermädchen nichts mehr sehen, fängt es bei Lynn erst an. Immer länger bleibt sie in den Zimmern, gebannt von allem, was sie dort sieht und findet: Zettel, Bücher, Kulturbeutel, Medikamente. Zunächst ist Lynn noch vorsichtig, dann wird sie immer dreister. Sie beschnuppert nicht nur die fremden Kleider, sie zieht sie auch an. An einem Dienstag hört Lynn Schritte auf dem Flur und weiß sofort, sie werden Halt machen vor dem Zimmer, in dem sie steht und längst nicht mehr stehen darf. Sie hört den Schlüssel im Schlüsselloch und ihr bleibt nur ein einziger Zufluchtsort: Lynn kriecht unters Bett und verbringt die Nacht dort. Mit dem Gast über ihr. Den anderen auf den Leib rücken, ihrem Leben nachspüren: Lynn weiß schnell, dass sie es wieder tun wird, tun muss. Von nun an liegt sie jeden Dienstag unter den Betten der Gäste und lauscht auf das, was über ihr geschieht. Den Menschen nah und zugleich fern: wie unsichtbar. Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, lebt in Karlsruhe. Zuletzt erschienen von ihm die Romane Lehrerzimmer und Catalina sowie der Erzählungsband Fluchtversuche.
In Zusammenarbeit mit dem SWR

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-


  • Lesung
  • Uwe Kossack (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<