Veranstaltung

Montag, 22.02.10 / 20.00 Uhr

Sudabeh Mohafez

Brennt

RadioArt Literaturhaus


Sudabeh Mohafez liest zum ersten Mal aus ihrem neuen Roman brennt: Ihr Studio ist abgebrannt, sie selbst nur knapp mit dem Leben davongekommen. Immerhin hat sie Glück im Unglück, ist umgeben von guten Freunden. Warum verbessert sich ihr Zustand dennoch nicht? Warum irrt sie monatelang verstört und in Selbstgespräche vertieft durch Berlin, mit dem Fauchen, Rauschen und Prasseln des Feuers im Ohr? Wer ist der Isländer Hjartan, von dem die Stimmen in ihrem Kopf ständig sprechen? Was ist vor vier Jahren in Reykjavik geschehen? Sudabeh Mohafez wurde 1963 in Teheran geboren und lebt heute in Stuttgart. Sie ist die Tochter einer deutschen Mutter und eines iranischen Vaters. Seit 1979 lebt sie in Deutschland. Nach dem Studium der Musik, Anglistik und Erziehungswissenschaften war sie jahrelang Leiterin eines Frauenhauses. Der Erzählband Wüstenhimmel, Sternenland erschien 2004, im nächsten Jahr folgte der Roman Gespräch in Meeresnähe. 2006 erhielt sie den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis. Zuletzt wurden ihr 2007 die Poetikdozentur an der FH Wiesbaden und 2008 der MDR-Literaturpreis zugesprochen.

In Zusammenarbeit mit SWR 2

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-


  • Buchpremiere
  • Uwe Kossack (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<