Veranstaltung

Mittwoch, 17.10.12 / 20.00 Uhr

Jenny Erpenbeck

Aller Tage Abend

RadioArt Literaturhaus


Jenny Erpenbecks neuer Roman "Aller Tage Abend" (A. Knaus), nominiert für die longlist des Deutschen Buchpreises, nimmt uns mit auf ihre Reise durch die vielen Leben, die in einem Leben enthalten sein können. Sie wirft einen scharfen Blick auf die Verzweigungen, an denen sich Grundlegendes entscheidet. Die Hauptfigur ihres Romans stirbt als Kind. Oder doch nicht? Stirbt als Liebende. Oder doch nicht? Stirbt als Verratene. Als Hochgeehrte. Als von allen Vergessene. Oder doch nicht? Lebendig erzählt Erpenbeck, wie sich, was wir »Schicksal« nennen, als ein unfassbares Zusammenspiel von Kultur- und Zeitgeschichte, von familiären und persönlichen Verstrickungen erweist. Der Zufall aber sitzt bei alldem »in seiner eisernen Stube und rechnet«. Jenny Erpenbeck, geboren 1967, ist Regisseurin und vielfach preisgekrönte Schriftstellerin, die 1999 mit "Geschichte vom Alten Kind" debütierte. Zuletzt feierte sie mit "Heimsuchung" auch international einen Erfolg bei Publikum und Kritik.

In Zusammenarbeit mit SWR 2 (Sendetermin: 20. 11., 22.05 Uhr)


  • Lesung und Gespräch
  • Uwe Kossack (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<