Montag 10.09.07 20.00 Uhr

Das Verlangen nach Liebe

Veranstaltungsreihe: RadioArt Literaturhaus
Buchpremiere
Moderation: Uwe Kossack
Wie in seinem ersten Liebesroman Die große Liebe (2003) geht Hanns-Josef Ortheil in Das Verlangen nach Liebe der Frage nach, ob und unter welchen Bedingungen die absolute Liebe gelebt werden kann. In dem neuen Roman erzählt er von einem erfahrenen Paar; von zwei Menschen, die sich schon einmal verloren haben, deren Verlangen nach Liebe aber wieder aufbricht und die trotz ihrer Lebenserfahrungen entschlossen sind, die Wirklichkeit nach ihrem Ideal zu formen. - Als er sich auf ein Konzert in Zürich vorbereitet, das er in der Tonhalle dort geben soll, wird der Pianist Johannes auf einem Spaziergang durch eine Frau, die auf einer Parkbank liegt, an Judith, seine Geliebte aus früheren Tagen, erinnert. Und in der Tat stellt sich heraus, dass es sich bei der Fremden um die einzig wirklich geliebte Frau handelt, der er in seinem Leben begegnet ist und die er vor 18 Jahren verlassen hat. Und nun scheint es plötzlich, als ob eine Wiederbegegnung möglich wäre. Doch Johannes zögert, denn er ist nicht mehr der junge Mann, der sich unbekümmert seinen starken Gefühlen überlassen kann.In Zusammenarbeit mit dem SWR

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef OrtheilBild: Das Verlangen nach Liebe - Hanns-Josef Ortheil
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
19.30 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug