Mittwoch 14.02.07 21.00 Uhr

Von den Ursprüngen der Schrift

Veranstaltungsreihe: Spätlese
Gespräch
Gesprächspartner: Hanns-Josef Ortheil
In der neusten Folge seiner Gesprächs-Reihe Spätlese begleitet Hanns-Josef Ortheil den Ägyptologen Jan Assmann auf einer Reise zu den Ursprüngen der Schrift in Mesopotamien, dem Alten Ägypten, im Judentum und im frühen Griechenland. Warum entstand Schrift? Welche Schriftkonzeptionen lagen den ersten Zeugnissen zugrunde? Wie und wo wurde was geschrieben? Bei alldem geht es aber nicht um Schriftgeschichte, sondern um die Frage nach den Ursprüngen unserer Denk- und Erfahrungs-Konzeptionen. Schriftsysteme haben auf ganz unterschiedliche Art unser Denken geformt und unsere Wahrnehmung verändert, nach einem Wort von Vilém Flusser waren sie die zentralen Komponenten unserer abendländischen Vorstellungen von Fortschritt, Entwicklung und Linearität. Jan Assmann hat sich mit diesen Themen in zahlreichen Veröffentlichungen über die Strukturen des »kulturellen Gedächtnisses« beschäftigt, er ist Deutschland prominentester und bedeutendster Ägyptologe und Schriftforscher.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
Bild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan AssmannBild: Von den Ursprüngen der Schrift - Jan Assmann
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel