Zum Hauptinhalt springen
22.7.
   
Montag 19.30 Uhr

Florence Hazrat, Sandra Richter, Denis Scheck: Das Ausrufezeichen. Eine rebellische Geschichte

Veranstaltungsdaten

Kaum ein anderes Zeichen erregt unsere Gemüter wie das Ausrufezeichen. Ein Pathossymbol, das uns jubeln und wüten lässt, uns warnt und motiviert – und trotzdem wird es als ›schreiendes‹ Symbol verkannt oder fällt populistischen Machtspielen zum Opfer. Die Literaturwissenschaftlerin Florence Hazrat erzählt von der Macht, Geschichte und Zukunft eines Zeichens, das es uns auf wundersame Weise ermöglicht, echte Gefühle und körperlichen Ausdruck in unsere Schriftsprache zu legen. Sie ist der nächste Gast in der Reihe »Das gute Buch« an der Seite von Sandra Richter, Direktorin des Literaturarchivs Marbach, und Denis Scheck, Autor und Fernsehliteraturkritiker. Zum Ausrufezeichen gesellen sich noch drei weitere Bücher, darunter das »Kind aller Länder« von Irmgard Keun, ein Klassiker der Exilliteratur und ein kühner Blick auf die dreißiger Jahre, »Marseille 1940« von Uwe Wittstock über die Flucht verfolgter Autor:innen und Intellektueller sowie »In der Gnade« von Joy Williams, die Geschichte einer jungen Frau, die einen Neuanfang wagt – als Studentin, als Ehefrau und werdende Mutter.

Zugehörige Veranstaltungen

11.12.2013