Donnerstag 23.11.17 20.00 Uhr

Metrofolklore

Veranstaltungsreihe: zwischen/miete. Junge Literatur in Stuttgarter WGs
Lesung und Gespräch
Moderation: Tim Philippi
»Mitte 20 muss man unglücklich verliebt sein, damit man in den Dreißi¬gern das Liebesglück noch mehr zu schätzen weiß.« Patricia Hempel

Die Anbetung einer unerreichbaren Geliebten ist zwar in der Theorie ganz nett, stellt aber in Wahrheit kein erfülltes Lebenskonzept dar. Es ist alles nicht so einfach mit der Liebe. Das bekommt auch die Protagonistin in Patricia Hempels Debütroman "Metrofolklore" zu spüren, als ihre Partnerin ihr zunehmend mit Kinderwünschen in den Ohren liegt. Hempel, geboren 1983 in Berlin, erzählt mit rauer und erfrischender Stimme, wie es ist, als lesbische Archäologiestudentin Hals über Kopf in die sehr schöne, aber leider auch sehr heterosexuelle Helene verliebt zu sein. Hempel entwirft einen spitzzüngigen Roman über eine Sinnsuche, die sich irgendwo zwischen Sexfantasien in der Mensa und der Frage nach dem richtigen Namen für den potentiellen Nachwuchs bewegt. Sie studierte Ur- und Frühgeschichte in Berlin und literarisches Schreiben in Hildesheim, veröffentlichte bereits in Zeitschriften, Magazinen und Anthologien und lebt als freie Journalistin und Autorin in Berlin.

Eintritt: Euro 5,- (inkl. Bier & Brezel)
Nur Abendkasse (ab 19.30 Uhr), begrenzte Platzzahl
Ort: Reuchlinstraße 36, 70176 Stuttgart
Bild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia HempelBild: Metrofolklore - Patricia Hempel
© Simon Adolphi
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band