Montag 21.03.16 20.00 Uhr

Evolution

Veranstaltungsreihe: Das gute Buch
Lesung und Gespräch
"Die anfängliche und entscheidende Absicht der Menschen war nicht, aus Korn Brot zu backen, sondern durch Gärung Bier zu erzeugen." Josef H. Reichholf

Wer wir sind, wo wir herkommen und wohin wir gehen – Fragen, die den renommierten Evolutionsbiologen, Naturforscher und Bestsellerautor Josef H. Reichholf immer wieder umtreiben: Was macht uns zu einer Menschheit, obwohl wir so verschiedene Sprachen, Religionen, Gebräue wie Gebräuche kennen? Basierend auf der Vielfalt seiner Erfahrungen und Forschungen entwickelte er seine viel diskutierten Thesen zur Evolution und Ökologie und verknüpft Grundlagenwissen aus der Biologie mit verblüffenden und überraschenden Erkenntnissen der Forschung. In der Reihe "Das gute Buch" sprechen die Literaturwissenschaftlerin Sandra Richter, Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Stuttgart, und der Literaturkritiker Denis Scheck, Redakteur im Deutschlandfunk und Macher der TV-Literatursendung "Druckfrisch" mit Josef H. Reichholf über Herkunft und Zukunft – und über sein Buch "Mein Leben für die Natur. Auf den Spuren von Evolution und Ökologie". Dazu kommen noch weitere Bücher auf den Tisch und ins Gespräch: Die Neuübersetzung von Rudyard Kiplings "Das Dschungelbuch 1 & 2", ins Deutsche übertragen von Andreas Nohl, Henry James "Die Europäer", ebenfalls neu übersetzt von Andrea Ott, und Neal Stephensons Apokalypse-Epos "Amalthea", übersetzt von Nikolaus Stingl.
Bild: Evolution - Josef H. ReichholfBild: Evolution - Josef H. ReichholfBild: Evolution - Josef H. ReichholfBild: Evolution - Josef H. ReichholfBild: Evolution - Josef H. Reichholf
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke