Freitag 16.10.15 20.00 Uhr

Strategien der Kontaktpflege – Die neue Diasporapolitik der Türkei und ihre Bürger in Deutschland

Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog
Lesung und Gespräch
Moderation: Sibylle Thelen
Der sogenannte Gastarbeiter ist eine Gestalt der Vergangenheit. Längst hat sich die türkeistämmige Gemeinschaft in Deutschland verwurzelt, und auch die Türkei richtet sich in diese Wirklichkeit ein: Nicht nur wie kürzlich im Wahlkampf umwerben Politiker, allen voran der Ministerpräsident und der Staatspräsident höchstpersönlich, ihre Klientel in der Fremde. Wissenschaftler sprechen von einer "neuen Diasporapolitik" der Türkei: Sie verfolge die Strategie, dauerhafte und institutionalisierte Beziehungen zu ihren fünf Millionen Bürgern außerhalb der Landesgrenzen aufzubauen – mit dem Ziel, dass sich diese auch dort für die Interessen ihres Herkunftslandes einsetzen. Welche Folgen hat eine solche Politik für die Betroffenen, für die Integration und Integrationspolitik in Deutschland? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der neunte Themenabend in der Reihe "BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog" aus zwei Perspektiven: Unter der Moderation von Sibylle Thelen, Leiterin der Abteilung für Demokratisches Engagement der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, sprechen der Psychologe Hacı-Halil Uslucan und der Politikwissenschaftler Kerem Öktem über die Diasporapolitik der Türkei. Hacı-Halil Uslucan wurde 1965 in Kayseri geboren und ist seit August 2010 Professor für Moderne Türkeistudien an der Universität Duisburg-Essen sowie wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung in Essen. Kerem Öktem wurde 1969 in Gelsenkirchen geboren und zog 1984 in die Türkei. Nach Abitur und Studium in Istanbul, längeren Forschungsstationen in Oxford und Istanbul ist er seit 2014 Professor für Südosteuropa und die moderne Türkei am Zentrum für Südosteuropastudien an der Universität Graz.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Türkischen Forum, gefördert von der Robert Bosch Stiftung
Bild: Strategien der Kontaktpflege – Die neue Diasporapolitik der Türkei und ihre Bürger in Deutschland - Hacı-Halil UslucanBild: Strategien der Kontaktpflege – Die neue Diasporapolitik der Türkei und ihre Bürger in Deutschland - Hacı-Halil UslucanBild: Strategien der Kontaktpflege – Die neue Diasporapolitik der Türkei und ihre Bürger in Deutschland - Hacı-Halil Uslucan
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band