Freitag 06.03.15 20.00 Uhr

Endstation. Suizid als ultima ratio?

Veranstaltungsreihe: Scheitern. Ein Festival des Misserfolgs
Lesung und Gespräch, Eröffnung
Moderation: Richard Kämmerlings
„Sein Leben wurde als gescheitert bezeichnet, weil er sich umgebracht hatte, und man würde in seiner Biografie nichts mehr finden, das für das Gegenteil, für den Erfolg sprach. Mein Bruder hatte immerhin eine Möglichkeit gefunden, um fünfundvierzig Jahre am Leben zu bleiben.“ Lukas Bärfuss

Angestoßen von dem großen Schweigen, das den Selbstmord seines Bruders umgibt, spürt Lukas Bärfuss in seinem jüngst mit dem Schweizer Buchpreis ausgezeichneten Roman "Koala" den Ursachen für Leistungsverweigerung und Freitod nach. Seine Spurensuche mündet in der überraschenden Frage, welche Gründe es eigentlich dafür gibt, sich für das Leben zu entscheiden. Ist der Suizid das ultimative Scheitern oder ein letzter Ausweg, ein „Privileg des Humanen“, wie der Essayist und Autor Jean Améry argumentierte? Der Kulturwissenschaftler Thomas Macho untersucht in dem Sammelband "Die neue Sichtbarkeit des Todes" den kulturellen Umgang mit dem Tod, seine künstlerischen Formen und philosophischen Reflexionen. Kann die Kunst das Schweigen über die beunruhigendste Form des Todes, den Selbstmord, brechen?

Lukas Bärfuss geboren 1971 in Thun/Schweiz, ist einer der erfolg-reichsten deutschsprachigen Drama-tiker. Sein Debütroman Hundert Tage wurde für den Deutschen und den Schweizer Buchpreis nominiert und in 14 Sprachen übersetzt. Für seinen letzten Roman Koala erhielt Lukas Bärfuss den Schweizer Buchpreis 2014. Für seine Theater-stücke wurde er ebenfalls vielfach ausgezeichnet. Er lebt in Zürich.

Thomas Macho geboren 1952 in Wien, ist seit 1993 Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er habilitierte sich mit einer Arbeit über Todesmetaphern. Zur Logik der Grenzer-fahrung (1987) an der Universität Klagenfurt. Zu seinen Publikationen und Herausgeberschaften zählen Die neue Sichtbarkeit des Todes (2007), Vorbilder (2011), Gespräche über Gott, Geist und Geld (2014), BONDS. Schuld, Schulden und andere Verbindlichkeiten (2014).
Bild: Endstation. Suizid als ultima ratio? - Lukas BärfussBild: Endstation. Suizid als ultima ratio? - Lukas BärfussBild: Endstation. Suizid als ultima ratio? - Lukas Bärfuss
© Kai Loges
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
20.10.18
19.00 Uhr
H.P. Lovecraft
Christian von Aster, Gérard Nesper, Marcel Durer
Sonntag
21.10.18
19.30 Uhr
Obolé / Reise nach Karabach
Aka Mortschiladse
Montag
22.10.18
19.30 Uhr
Unruhe
Zülfü Livaneli
Dienstag
23.10.18
19.30 Uhr
Das Birnenfeld / Die Katze und der General
Nana Ekvtimishvili, Nino Haratischwili
Mittwoch
24.10.18
19.30 Uhr
Falsches Rot
Frank Witzel, Ulf Stolterfoht, Dieter M. Gräf
Freitag
26.10.18
19.30 Uhr
Die vergessene Mitte der Welt: Eine Einladung
Stephan Wackwitz, Manfred Heinfeldner, Russudan Meipariani
Dienstag
30.10.18
19.00 Uhr
Schreibzirkel Junger Autor*Innen
Montag
05.11.18
19.00 Uhr
„Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse
Dienstag
06.11.18
19.30 Uhr
Die Wurzeln des Lebens
Richard Powers
Mittwoch
07.11.18
19.00 Uhr
Der Steppenwolf - JES Stuttgart
Mittwoch
07.11.18
19.30 Uhr
Die Live Butterfly Show
Jan Wagner
Donnerstag
08.11.18
17.00 Uhr
Die vergessene Revolution der Lyrik: Vier Außenseiter
Ulrich Keicher
Montag
12.11.18
19.30 Uhr
Lügnerin
Aylet Gundar-Goshen
Dienstag
13.11.18
19.30 Uhr
Geisterbahn
Ursula Krechel
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
18.11.18
19.30 Uhr
Spätdienst
Martin Walser
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
19.30 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart