Montag 03.12.12 20.00 Uhr

Fragen

Veranstaltungsreihe: Ortheils Monologe
Lesungen, Bilder, Film
In der siebenten Folge der Reihe „Ortheils Monologe“ widmet sich der Schriftsteller Hanns-Josef Ortheil den Methoden und Techniken des Fragens. Der Abend beginnt mit der hinterhältigen Frage danach, warum unsere Mediengesellschaft beinahe ausschließlich vom Fragen lebt. Facebook zum Beispiel ist ein einziges kindisches Abfrageprogramm, und im TV wird vom Morgenmagazin in der Frühe bis zu den Talkshows kurz vor Mitternacht ununterbrochen gefragt. Höchste Zeit, danach zu fragen, wer überhaupt mit der Fragerei angefangen hat: War Sokrates wirklich der erste große Stratege des Fragens oder doch nur ein peinlicher Zurechtfrager? Und warum hat Jesus so wenig gefragt? Bedingungslos weiter gefragt wird dann danach, wie aus der Abfragerei eine Kunst des Fragens entstehen könnte. (Hier kommen Max Frischs „Fragebögen“ auf elegante Weise ins Spiel.) Ein weiterer Höhepunkt des Monolog-Abends besteht wie immer in der Erst-Präsentation eines neuen Video-Blogs von „Ortheils Monologen“, in dem Ortheil aus den olympischen Höhen des Stuttgarter Fernsehturms allen Ernstes lauter Bücher empfiehlt, die nur aus Fragen bestehen. Und zum Schluss wird es dann fraglos feierlich, wenn Ortheil seinen nagelneuen Roman „Das Kind, das nicht fragte“ vorstellt.
Bild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef OrtheilBild: Fragen - Hanns-Josef Ortheil
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Sonntag
18.11.18
19.30 Uhr
Spätdienst
Martin Walser
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel