Montag 25.10.10 20.00 Uhr

Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918

Veranstaltungsreihe: Das ist der Krieg
Buchvorstellung, Podiumsdiskussion
Moderation: Heike Gfrereis
Sprecher: Rudolf Guckelsberger
Anlass des Abends ist die Erstveröffentlichung von Ernst Jüngers Kriegstagebuch (Klett-Cotta, hrsg. von Helmuth Kiesel), ein einzigartiges literarisches und zeitgeschichtliches Dokument, das die Basis von Jüngers berühmtem Frontbericht In Stahlgewittern darstellt. 15 Tagebuchhefte liegen vor, die die Zeit von der ersten Fahrt an die Front am Jahreswechsel 1914/15 bis zu Jüngers letzten Verwundung im August 1918 umfassen: Persönliches steht neben Militärischem, Empfindsames neben Martialischem, Amouröses neben Barbarischem, Anrührendes neben Abstoßendem. Genauestens lässt sich mitverfolgen, wie die Erfahrungen des Krieges von Jünger psychisch verarbeitet und stufenweise literarisiert wurden. Am 7. November 2010 eröffnet das Deutsche Literaturarchiv Marbach die Ausstellung Ernst Jünger. Der Nachlass.

Thomas Hettche musste seine Teilnahme leider aus gesundheitlichen Gründen absagen.

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach und dem Verlag Klett-Cotta
Mit Unterstützung der Péter Horváth-Stiftung
Bild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst JüngerBild: Ernst Jünger – Kriegstagebuch 1914-1918 - Ernst Jünger
© Heiner Wittmann

Das ist der Krieg

Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel