Dienstag 04.05.04 20.00 Uhr

Unter Tage I: Journographie

Veranstaltungsreihe: Tagebuch
Vernissage
Einführung: Marion Ackermann
Wovon abends die Summe ziehen? Selbst ein Tag, an dem sich nichts Besonderes ereignet hat, birgt ein solches Vielerlei an Augenblicken, Gedanken und Begegnungen, dass eine Gesamtschau unmöglich ist. Ein Bildertagebuch (ein graphisches Journal), das nicht enthält, was vom Tage übrigbleibt, sondern, was er hervorgebracht hat, ist eine Journographie. Der Weg vom Gedächtnis zum Papier ist kurz, denn die Journographie erinnert sich an die Gegenwart. Sie ist Sammlung, Erfindung, Vorratskammer, Orientierung, Verarbeitung, Zuchtrute und Kunstform. Friederike Groß lebt als freie Künstlerin in Stuttgart und ist auch als Karikaturistin der Stuttgarter Zeitung bekannt. Mit ihrer zeichnerischen und technischen Vielseitigkeit schlägt sie neben der inhaltlichen Pointierung im klassischen Sinne der Karikatur eine Brücke zur freien Graphik.
Dr. Marion Ackermann ist, seit Dezember, die neue Direktorin des Kunstmuseums Stuttgart.

Eintritt frei
Bild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike GroßBild: Unter Tage I: Journographie - Friederike Groß
© Heiner Wittmann#
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp