Dienstag 21.04.09 20.00 Uhr

Christian Friedrich Daniel Schubart als Komponist

Veranstaltungsreihe: Hoppenlau-Friedhof
Musik: Elisabeth Föll, Christine Müller
"In einem Bächlein helle, da schoß in froher Eil / Die launische Forelle vorüber wie ein Pfeil..." - so lauten die ersten Zeilen des Gedichtes Die Forelle, das Schubert in seinem gleichnamigen Lied berühmt gemacht hat. Wenig bekannt ist, dass dieses Gedicht auf der Festung Hohenasperg (bei Ludwigsburg) innerhalb einer zehnjährigen Festungshaft von dem Dichter, Komponisten und politisch denkenden Menschen Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791) geschrieben wurde. Und noch weniger dürften die Lieder bekannt sein, die er selbst komponiert hat, die in seiner Zeit aufgeführt und gesungen wurden und die eine deutlich romantische Sprache sprechen und die zum Teil ebenso in seiner Haftzeit komponiert worden sind. Nachdem Sibylle Lewitscharoff in der Hoppenlau-Reihe bereits über den Schriftsteller Schubart sprach, konzentriert sich Dr. Uwe Schweikert nun auf den Komponisten und Musiker. Schweikert, der als langjähriger Lektor im J. B. Metzler Verlag Stuttgart das dortige Musikbuchprogramm aufbaute und betreute, ist bekannt als Publizist, Kritiker und Herausgeber (u.a. der Gesamtausgaben von Rahel Varnhagen, Ludwig Tieck und Hans Henny Jahnn). Die Mezzosopranistin Christine Müller wird zusammen mit Elisabeth Föll eine Auswahl der Lieder Schubarts - auch Die Forelle von Schubert - als Liedkonzert vortragen.
Vorab findet, gemeinsam mit Uwe Schweikert, ein Gang über den Hoppenlau-Friedhof statt. Treffpunkt am Haupteingang des Friedhofs (Hegel-Saal) um 19 Uhr

In Zusammenarbeit mit LiedKunst KunstLied
Eintritt: EUR 10,-/8,-/5,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel