Veranstaltung

Dienstag, 26.03.13 / 20.00 Uhr

Jan Bürger

Der Neckar: Eine literarische Reise

Autor im Gespräch


Der Hamburger Schriftsteller Hans Henny Jahnn war lange sein großes Thema. Über ihn hat Jan Bürger promoviert, seine Briefe hat er mit herausgegeben – in den 90er Jahren als Mitarbeiter der »Arbeitsstelle über Hans Henny Jahnn« an der Universität Hamburg. Im Jahr 2000 erschien dann sein Roman „Verlängerte Reise“. Auch der Kulturjournalismus hat Jan Bürger fasziniert, er war Gründungsredakteur der Zeitschrift Literaturen. Seit 2002 ist Bürger stellvertretender Leiter der Archiv-Abteilung im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Von ihm stammen Marbacher Maga¬zine über Gottfried Benn und Max Frisch, auch mit Friedrich Schiller und Peter Rühmkorf hat er sich beschäftigt. Sein neues Buch ist eine Liebeserklärung an die einzigartige Kulturlandschaft, die sich entlang des Neckars zwischen Schwenningen und Mannheim gebildet hat. In „Der Neckar: Eine literarischen Reise“ hat Bürger Texte von Hölderlin und Schiller, Waiblinger und Mörike, Kerner, Uhland und vielen anderen zusammengestellt. Für die in¬tellektuelle Entwicklung Deutschlands, so sein Fazit, war die Neckar-Region von ganz herausragender Bedeutung.

Vier Partner für Buch und Literatur: Stadtbibliothek, vhs, SWR und Literaturhaus


  • Lesung und Gespräch
  • Wolfgang Niess (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<