Mittwoch 03.12.03 20.00 Uhr

Frau ohne Begräbnis

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung mit deutscher Übersetzung
Die großen Migrationsbewegungen des 20. Jahrhunderts, Flucht, Vertreibung und Exil, aber auch selbstgewähltes Nomadentum haben eine neue Art von Weltliteratur entstehen lassen; Werke, die nicht länger an nationale Kulturkonzepte gebunden sind, sondern sich der Vielheit, dem Fremden und der Verschränkung kultureller Ausdrucks- und Repräsentationsformen widmen. Die sieben in literaturhaeuser.net zusammengeschlossenen Literaturhäuser Berlin, Hamburg, Frankfurt, Salzburg, München, Köln und Stuttgart stellen, jedes auf seine Art, international renommierte Autoren vor, die in ihrem Werk den Wechsel der Kultur stofflich, politisch und ästhetisch reflektieren.

Den Auftakt in Stuttgart macht Assia Djebar, die vielleicht wichtigste Schriftstellerin des Maghreb, mit ihrem Roman Frau ohne Begräbnis. Aufgewachsen sowohl in der französisch-kolonialen als auch in der arabisch-islamischen Kultur vermittelt sie - gerade was die gesellschaftliche Stellung der Frau angeht - in ihren Büchern zwischen diesen beiden Welten. Im Jahre 2000 erhielt Assia Djebar den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE.

Eintritt: Euro 6,-/4,50
Bild: Frau ohne Begräbnis - Assia DjebarBild: Frau ohne Begräbnis - Assia DjebarBild: Frau ohne Begräbnis - Assia DjebarBild: Frau ohne Begräbnis - Assia DjebarBild: Frau ohne Begräbnis - Assia DjebarBild: Frau ohne Begräbnis - Assia Djebar
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band