Montag 09.05.05 20.00 Uhr

Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945

Veranstaltungsreihe: Briefe
Lesung und Gespräch
Winter und Frühjahr 1945, festgehalten in Briefen oder auf Notizzetteln. - Das von Gerhard Hirschfeld und Irina Renz herausgegebene Buch "VORMITTAGS DIE ERSTEN AMERIKANER". STIMMEN UND BILDER VOM KRIEGSENDE 1945 lässt prominente Künstler ebenso zu Wort kommen wie Politiker, aber auch KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene, Hitlerjungen und Hausfrauen. Auszüge aus den geheimen Stimmungsberichten der Wehrmacht zeigen die Allgegenwärtigkeit des Regimes. Die Deutschen erlebten das Ende des Krieges auf der Flucht, in zerstörten Städten, an der Front, in Gefängnissen und im Exil. Die unmittelbaren Aufzeichnungen der Empfindungen und die Schilderungen der jeweiligen Lebenssituation ermöglichen Einblicke in das individuelle Erleben eines totalen Krieges. Gerhard Hirschfeld, Direktor der Bibliothek für Zeitgeschichte und Professor am Historischen Institut der Universität Stuttgart, liest aus den Briefen und diskutiert mit Hans Mommsen, emeritierter Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, und Gabriele Metzler, Privatdozentin am Seminar für Zeitgeschichte in Tübingen.

Eintritt: Euro 7,-/5,-/ 3,50
Bild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard HirschfeldBild: Vormittags die ersten Amerikaner - Briefe vom Kriegsende 1945 - Gerhard Hirschfeld
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel