Dienstag 06.12.16 20.00 Uhr

Das kalte Herz - Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff

Animationsfilm, Gespräch
Moderation: Bernd Isele
Literaturadaption in Animationsfilm und Theater

20.00 Uhr Animationsfilm
Peter Munk ist ein armer Köhler aus dem Schwarzwald, der sich nichts sehnlicher wünscht als Geld und Ansehen. Als er eines Tages auf einen Waldgeist trifft, der ihm drei Wünsche gewährt, glaubt Peter sich im Himmel. Doch seine Gier und sein fehlender Verstand lassen ihn die falschen Dinge tun und so begibt sich Peter eines Tages in ein Tauschgeschäft mit dem Holländer-Michel, der ihm allen Reichtum dieser Welt anbietet. Doch dafür will er Peters Herz...
Animationsfilm frei nach dem Märchen von Wilhelm Hauff, 29 min., Deutschland 2013. Regie und Buch: Hannes Rall. Animation: Hannes Rall, Michael Meier, Ralf Bohde, Norman Baculi, Davide Benvenuti, Jochen Rall, Lorna Sun. Produziert von Michael Meier und Hannes Rall.

20.30 Uhr Gespräch
Neu verfilmt und gerade frisch in den Kinos hat der großer Literatur- und Märchenklassiker "Das kalte Herz", eine der bekanntesten Geschichten von Wilhelm Hauff, schon oft seinen Weg auf die Leinwand gefunden. Der deutsche Trickfilmer Hannes Rall allerdings findet mit seinem Animationsfilm einen ganz eigenen Zugang zu der mystisch-romantischen Geschichte des ewig gierigen Köhlers Peter Munk aus dem Schwarzwald, dessen Gewissen ihn gerade noch umkehren lässt, bevor er für immer sein Herz verliert. Ralls Zeichnungen erinnern an Scherenschnitte sowie den expressionistischen Film. Der Schauspielintendant Armin Petras hat die Geschichte wiederum 2014 mit großem Erfolg erstmals auf die Bühne gebracht und mit seiner Adaption des "Kalten Herz" das Gewordensein einer Stadt und einer Region einer beeindruckenden "Tiefenbohrung" unterzogen (taz). Auch darüber hinaus finden sich in seinen Spielplänen regelmäßig bedeutende Literaturadaptionen, wie z.B. "Im Stein" von Clemens Meyer. Über den Reiz, Literatur für den Film und die Bühne zu adaptieren, über die besonderen Fallstricke, Chancen und Freiräume sprechen Hannes Rall, Associate Professor an der School of Art, Design and Media an der Nanyang Technological University Singapur, und Armin Petras, Intendant des Schauspiel Stuttgart. Ralls Filme, hauptsächlich Adaptionen klassischer Literatur, wurden mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Derzeit arbeitet Hannes Rall am Drehbuch für den animierten Langfilm "Die Nibelungen". 2015 erschien sein Buch "Animationsfilm. Konzept und Produktion". Armin Petras ist seit 2013 Intendant des Schauspiel Stuttgart und schreibt sowohl unter seinem Namen als auch unter dem Pseudonym „Fritz Kater“ vielfach ausgezeichnete Theaterstücke und Adaptionen.
Bild: Das kalte Herz - Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff - Das kalte HerzBild: Das kalte Herz - Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff - Das kalte HerzBild: Das kalte Herz - Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff - Das kalte HerzBild: Das kalte Herz - Nach dem Märchen von Wilhelm Hauff - Das kalte Herz
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Mittwoch
08.01.20
17.00 Uhr
Italo Svevo
Mittwoch
15.01.20
19.30 Uhr
Komm aus dem Staunen nicht heraus
Brigitte Fassbaender
Freitag
17.01.20
19.30 Uhr
Besuche am Abgrund - Reportagen über das Extreme
Alexandra Rojkov, Tilman Rau
Montag
20.01.20
19.30 Uhr
Gemeinsame Auftaktveranstaltung der 59. Stuttgarter Antiquariatsmesse und der 34. Antiquaria Ludwigsburg
Saskia Limbach
Dienstag
21.01.20
19.30 Uhr
Homing – auf der Suche nach Zuhause | descoperind acasă
Ema Staicut, Lavinia Braniște, Andrea Wolfer, Andreas Fröhlich, Gabriel Amza, Philipp Meuser, Enver Hirsch, Jan Anderson, Julia Lauter, Juha Hansen
Mittwoch
22.01.20
19.30 Uhr
Gäule der Erinnerung
Michael Krüger, Matthias Bormuth
Dienstag
28.01.20
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte
Hanns-Josef Ortheil
Mittwoch
29.01.20
19.30 Uhr
Schutzzone
Nora Bossong
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Freitag
31.01.20
19.30 Uhr
Schecks Kanon
Julika Griem, Denis Scheck
Montag
03.02.20
11.00 Uhr
Reiselyrik
Nico Bleutge, Christian Schärf
Montag
10.02.20
11.00 Uhr
Der goldne Topf
Rainer Moritz, Iris Wolff
Donnerstag
20.02.20
11.00 Uhr
Der Richter und sein Henker und No und ich
Ulrike Draesner, John von Düffel