Freitag 22.04.16 20.00 Uhr

Unterleuten

Veranstaltungsreihe: Autor im Gespräch
Lesung und Gespräch
Moderation: Wolfgang Niess
Selten hat eine Autorin mit so viel Schwung und Erfolg die Bühne betreten. Ihr erster Roman "Adler und Engel" aus dem Jahr 2001 ist inzwischen in 31 Sprachen übersetzt. Zu Beginn des neuen Jahrtausends war Juli Zeh der shooting star der deutschen Literaturszene – und machte zugleich auch als angehende Juristin von sich reden. Ihr erstes Examen legte die gebürtige Bonnerin in Leipzig mit der besten Abschlussnote in Sachsen ab. Danach spezialisierte sie sich auf internationales Recht und hat auch ihr zweites juristisches Examen mit Bravour bestanden. Inzwischen wurde Juli Zeh mit mehr als 20 Literaturpreisen ausgezeichnet und hat an die 20 Bücher veröffentlicht, darunter die Romane »Spieltrieb«, »Schilf«, »Corpus Delicti« und »Nullzeit«. Daneben Theaterstücke, Hörspiele, Kurzgeschichten und Kinderbücher. Ein breiteres Publikum kennt sie auch als engagierte Streiterin für Bürgerrechte. Gemeinsam mit Ilija Trojanow hat sie 2009 »Angriff auf die Freiheit. Sicherheitswahn, Überwachungsstaat und der Abbau bürgerlicher Rechte« veröffentlicht, mit Herfried Münkler und Hamed Abdel-Samad »Was steht zur Wahl? Über die Zukunft der Politik«. Jetzt ist Juli Zehs neuer Roman »Unterleuten« erschienen, ein großer Gesellschaftsroman, der in einem kleinen brandenburgischen Dorf spielt. »Unterleuten« ist vordergründig Idylle, und ausgerechnet die geplante Errichtung eines Windparks offenbart, dass hinter der Fassade die Hölle liegt…

In Zusammenarbeit mit dem SWR
Bild: Unterleuten - Juli ZehBild: Unterleuten - Juli ZehBild: Unterleuten - Juli Zeh
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel