Freitag 19.04.13 20.00 Uhr

Text und Lesealter

Veranstaltungsreihe: Literatur und ihre Vermittler
Essay und Gespräch
Moderation: José F. A. Oliver
In der Gesprächsreihe “Literatur und ihre Vermittler“ treffen in einem Zeitraum von zwei Jahren zehn bedeutende Schriftsteller auf zehn ebenso namhafte Wissenschaftler. Diesen Abend geht es um “Text und Lesealter“, die Frage, ab wann ein Leser mündig ist. Ausgangspunkt ist ein Essay, den die Autorin Janne Teller für das Literaturhaus verfasst hat. Ihr Gesprächspartner ist Prof. Dr. Hans-Heino Ewers, geschäftsführender Direktor des Instituts für Jugendbuchforschung in Frankfurt/Main. Sein besonderes Interesse gilt dem Handlungs- und Symbolsystem der Kinder- und Jugendliteratur und der kulturellen Praxis junger Leser unter dem Einfluss anderer Medien. Janne Teller wurde in Kopenhagen geboren und arbeitete als Makroökonomin von 1988 bis 1995 beratend für die EU und für die UNO in Dar-es-Salaam, Brüssel, New York und Mosambik. Seit 1995 widmet sie sich ganz ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin und lebt abwechselnd in New York, Mailand, Paris und Kopenhagen. Janne Tellers Jugendroman Nichts war an dänischen Schulen zunächst verboten, wurde dann jedoch mehrfach prämiert und avancierte zum internationalen Bestseller. Zuletzt erschien der Roman “Komm“ (2012). Die Veranstaltungsreihe ist Teil einer zweijährigen Weiterbildung für Deutschlehrkräfte, die in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg entwickelt und durch die Robert Bosch Stiftung finanziell unterstützt wurde.

Für Prof. Hans-Heino Ewers, der krankheitsbedingt absagen müßte, übernahm Dr. Ina Brendel-Perpina (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) den wissenschaftlichen Part.

Gefördert durch die Breuninger Stiftung
Bild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne TellerBild: Text und Lesealter - Janne Teller
© Yves Noir
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Das Jahr
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg