Montag 15.07.02 20.00 Uhr

Supranationales Glänzen, oder: Die schlechteste aller Staatsformen

Veranstaltungsreihe: Essayreihe "Betrifft:"
Essay und Gespräch
Moderation: Tim Schleider
Die Reihe Betrifft: bietet Schriftstellern ein Forum, sich Fragen der Zeit zu widmen, die sie im Moment persönlich betreffen. Der Originalbeitrag wird in der Stuttgarter Zeitung abgedruckt und noch am selben Abend an alle Besucher verteilt.
Der Essay beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit die Demokratie, diese "schlechteste Staatsform - abgesehen von sämtlichen anderen“, auch die letztmögliche aller Staatsformen sein kann; ob die Enwicklung supranationaler Institutionen wie der EU nicht einer schleichenden Überwindung der Demokratie gleichkommt, der gegenüber man offen und positiv eingestellt sein sollte. Juli Zeh, bekannt durch ihr fulminantes Romandebüt Adler und Engel (2001), arbeitet zurzeit als Rechtsreferendarin in Leipzig. Soeben erschien, ausgehend von ihrer Reise durch Bosnien, der Roman Die Stille ist ein Geräusch.

In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung
Eintritt: € 6,- / 4,50
Bild: Supranationales Glänzen, oder: Die schlechteste aller Staatsformen - Juli ZehBild: Supranationales Glänzen, oder: Die schlechteste aller Staatsformen - Juli ZehBild: Supranationales Glänzen, oder: Die schlechteste aller Staatsformen - Juli Zeh
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel