Dienstag 12.02.08 20.00 Uhr

Mit Sicherheit in den Untergang!

Veranstaltungsreihe: Essayreihe "Betrifft:"
Essay und Gespräch
Moderation: Tim Schleider
Ilija Trojanow, der im Literaturhaus zuletzt seinen Roman Der Weltensammler sowie das Reisebuch Nomade auf vier Kontinenten präsentiert hatte, ist Gast der Essayreihe Betrifft:. In seinem Originalbeitrag beschäftigt er sich mit dem Thema Sicherheit: "Angst essen Seele auf - so hieß ein Film, in dem wahre Ängste spürbar wurden: Einsamkeit, Sinnverlust, Altern, Sprachlosigkeit. Heute ist viel von Angst die Rede, und wer differenziert argumentiert, wer das verengte Dazwischen im Spannungsfeld der Gegensätze verteidigt, wird beschuldigt, die 'Ängste der Menschen nicht ernst' zu nehmen. Um diese Ängste zu beschwichtigen, wird allenthalben Sicherheit eingefordert, selbst in der Kultur. Es gibt aber kein 'Grundrecht auf Sicherheit' - im Gegenteil, vieles von dem, was kulturell dynamisch ist, was unser Dasein lebenswert macht, erwächst aus Zuständen der Unsicherheit. Ein kritische Menge an Fatalismus ist notwendig, um sich gegen totalitäre Ansprüche zu wappnen. Stattdessen wird momentan mit allen Instrumenten des Entrechtsstaates die Entwicklung von konkreter Gefahr zu abstrakter Gefahr vorangetrieben, mit unvorsehbaren Folgen für die Durchleuchtung und Kontrolle über jeden Bürger. Denn wenn wir eines aus der Geschichte wissen, dann dieses: der Präventivstaat ist ein Nimmersatt. Und die warnenden Stimmen der Vernunft sind erschreckend leise. Angst frisst nicht nur die Seele auf, sondern auch den Verstand." (I.T.) Die langjährige Reihe Betrifft: bietet Schriftstellern ein Forum, sich Fragen zu widmen, die sie im Moment persönlich betreffen. Der Originalbeitrag wird in der Stuttgarter Zeitung abgedruckt und noch am selben Abend an alle Besucher verteilt.
In Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Zeitung
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: EUR 8,-/ 6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
19.30 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug