Veranstaltung

Mittwoch, 04.07.18 / 20.00 Uhr

Durs Grünbein, Dagmara Kraus

Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften


„Unter Sternen“ verbindet strahlende Schönheiten zeitgenössischer Poesie mit ihren leuchtenden Vorfahren der Literaturgeschichte. Zeitgenössische Dichterinnen entwickeln in ihren Texten Klang- und Bildlandschaften, die immer auch schimmernde, leuchtende Anleihen aus der Literaturgeschichte sichtbar, hörbar werden lassen. Im Late-Night-Sommerformat „Unter Sternen“ greifen wir diese Landschaft der lyrischen Resonanzen auf und verbinden Lesungen aktueller Texte mit alten Texten, auf die sie sich beziehen. In diesem Jahr sind der Dichter, Übersetzer und Essayist Durs Grünbein sowie die Lyrikerin und Übersetzerin Dagmara Kraus zu Gast.

Durs Grünbein, geboren 1962 in Dresden, ist eine der wichtigsten Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Als Lyriker, Essayist , Übersetzer, meditierender Sammler des universalen Wissens und engagierter Zeitgenosse ist er ein Meister der Sprache und der Formen. Für sein Werk erhielt er bedeutende Auszeichnungen, darunter den Peter-Huchel-Preis, den Georg-Büchner-Preis und 2012 den Tomas-Tranströmer-Preis. In seinem jüngsten Lyrik-Band „Zündkerzen“ zeigt er von neuem den virtuosen Umgang mit Formen, Traditionen und dem Stoff, der das Leben selber ist.

Dagmara Kraus, geboren 1981, in Wrocław, Polen, veröffentlicht Gedichte in Zeitschriften und Anthologien und gilt als eine der erstaunlichsten lyrischen Stimmen der neuen Literatur. Jüngst erhielt sie den mit 10.000 Franken dotierten Basler Lyrikpreis, der ihr für ihre unerschrockene Art, neue Ausdrucksmöglichkeiten zu erkunden, zugesprochen wurde. Deutsch mischt sich dabei mit Französisch, Englisch, Polnisch, aber auch mit Fantasiesprachen; eine Dichtung wie ein "Haus, in dem alle Türen und Fenster offen stehen", so die Jury.

Eine Kooperation des Literaturhauses Stuttgart mit der Evangelischen Kirche in der City

Außer Haus! Hospitalkirche / Hospitalhof Büchsenstraße 33, Stuttgart


  • Lesung und Gespräch
  • Michael Sattelberger (Musikalische Begleitung)
    Claudia Kramatschek (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<