Veranstaltung

Samstag, 04.09.04 / 20.30 Uhr

Susanne Fritz

Statuenliebe - Ein ungewöhnlicher Museumsbesuch


Pygmalion ist die mythische Figur einer Vorstellung, nach der den Künsten die Transzendierung der Materie obliegt. Im Umkehrschluss fiele die Welt ohne Kunst in den Zustand reiner Materialität zurück und die Krone der Schöpfung - der Mensch - würde erneut zum unattraktiven Lehmklumpen. Beseelung einerseits und Verdinglichung anderseits sind die Pole, die Not und Erfindungskraft des Menschen von jeher bezeichneten. Künstler, Dichter und Philosophen haben die reizvolle und bisweilen unerträgliche Spannung zwischen Kunst und Leben, Schönheit und Zerfall, Eros, Schöpfung und Tod immer wieder besungen und zum Gegenstand ihrer Auseinandersetzung gemacht. In ausgesuchten Texten von Ovid, Rainer Maria Rilke, Auguste Rodin, Gottfried Benn, John Berger, Cees Nooteboom u.a. kommt das Thema "Statuenliebe" sinnlich und provokativ zum Ausdruck. Es treten auf: Michael Speer, Susanne Fritz, Ulrich Schlumberger (Akkordeon).

In Zusammenarbeit mit der Staatsgalerie und dem Staatstheater Stuttgart, mit freundlicher Förderung der Berthold Leibinger Stiftung.
Eintritt: EUR 10,- /8,- Karten an der Museumskasse
Außer Haus! Staatsgalerie


  • Lesung
  • Außer Haus! Neue Staatsgalerie

< Zurück zur Übersicht

<