Veranstaltung

Montag, 09.02.15 / 20.00 Uhr

Arno Geiger

Selbstportrait mit Flusspferd


"Früher hatte ich Judith nie verlegen erlebt, sie war immer strahlend gewesen, in Bewegung, die in Kontaktanzeigen gesuchte Frau zum Pferdestehlen. [...] Jetzt sind wir einander fremd bis zum Rätsel." Arno Geiger

Was ist zu tun, wenn der eigene Platz in der Welt noch nicht gefunden wurde, und es alles andere als klar ist, ob man ihn je finden wird? Der zweiundzwanzigjährige Julian hat gerade seine Trennung von Judith hinter sich und kommt damit nicht zurecht. Um auf andere Gedanken zu kommen übernimmt er in Professor Behams Garten die Pflege eines Zwergflusspferds: Es isst, gähnt, taucht und stinkt und bestimmt den Rhythmus von Julians Sommer. Und in diesem verliebt sich Julian in Aiko, die Tochter des Professors. Nur was passiert, wenn das Flusspferd einen Platz für den Winter gefunden hat? Wenn Aiko nach Paris zurückkehrt? In seinem neuen Roman mit Buchpremiere im Literarturhaus Stuttgart erzählt Arno Geiger von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Arno Geiger, 1968 geboren, lebt in Wolfurt und Wien. Zuletzt erschien "Der alte König in seinem Exil" (2011). Neben zahlreichen anderen Preisen wurde er 2005 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.


  • Buchpremiere
  • Julia Schröder (Moderation)
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<