Veranstaltung

Mittwoch, 13.10.04 / 18.00 Uhr

Jörg Menno Harms

Lust auf Neues - Auf der Suche nach unternehmerischer Innovation

Wirtschaft


Das Reden über Innovation und permanente Erneuerung läuft Gefahr, in hohlen Phrasen und Beschwörungsformeln zu verkommen. Warum ist denn Innovation wichtig und was muss wie getan werden, damit tatsächlich Neues entstehen kann? Und wie wird es erfolgreich zum wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Nutzen umgesetzt? In einer neuen Themenreihe stellt der Wirtschaftsclub im Literaturhaus diese Fragen an Verantwortliche aus Wirtschaft, Wissenschaft, Architektur und Kunst. Professor Jörg Menno Harms, Vorsitzender Geschäftsführer von Hewlett Packard, sucht in seinem Vortrag nach den Schwächen und den Chancen unternehmerischer Innovation: "denn das Neue lässt sich nicht planen. Neues entsteht durch die ständige Suche nach Besserem". Also entsteht Neues zufällig? Oder durch beharrlichen Versuch und Irrtum? Wie geht das in einem straff durchrationalisierten Unternehmen? Wie viel Spielraum bleibt, um schöpferische Prozesse zu fördern? Und wie wird aus einer Idee ein marktfähiges Produkt? Aus Fragen entstehen neue Fragen. Auch das kennzeichnet den kreativen und innovativen Prozess.

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus
Eintritt: EUR 6,-/4,50


  • Lesung und Gespräch
  • Michael Zeiß (Moderation)

< Zurück zur Übersicht

<