Veranstaltung

Donnerstag, 05.12.02 / 20.00 Uhr

Doron Rabinovici

Jean Améry-Preis für Essayistik 2002


Diesjähriger Preisträger des Jean Améry-Preises für Essayistik ist der 1961 in Tel Aviv geborene und seit 1964 in Wien lebende Schriftsteller und Historiker Doron Rabinovici. Die Jury hebt in ihrer Begründung vor allem seine Nähe zu der Arbeit von Jean Améry hervor, der in diesem Herbst 90 Jahre alt geworden wäre. Die Laudatio hält der Wiener Literaturwissenschaftler Gerhard Scheit.
Der von Robert Menasse gestiftete und von der Bank Austria-Creditanstalt und dem Klett-Cotta Verlag mitfinanzierte Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal in Stuttgart verliehen. Mitglieder der Jury sind Heinz Ludwig Arnold, Peter Demetz, Irène Heidelberger-Leonard, Joachim Kalka und Michael Krüger.
Anlässlich des Beginns der Jean Améry-Werkausgabe liest Robert Menasse aus dem Werk Amérys.
Anschließend lädt der Verlag Klett-Cotta zu einem kleinen Empfang.

Eintritt frei


  • Preisverleihung und Lesung
  • Robert Menasse (Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<