Veranstaltung

Freitag, 28.07.06 / 21.30 Uhr

Annette Pehnt

Hellhörig


Wie der selbst ernannte Stadtführer Dorst in Annette Pehnts erstem Roman nimmt uns die Schriftstellerin persönlich an diesem Abend in die Stadt mit. Gemeinsam mit dem Freiburger Komponisten Harald Kimmig begibt sie sich auf einen literarischen und musikalischen Streifzug durch die Großstadt bei Nacht, die jenseits des rational Erfassbaren liegt und von Traum, Phantasieund Emotionen geprägt ist. Annette Pehnt, geboren 1967, ist durch ihre Romane Ich muss los und Insel 34 bekannt geworden und hat zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen erhalten, darunter den Preis der Jury beim Ingeborg-Bachmann-Preis 2002. Für die Ausstellung Leuchtende Bauten: Architektur der Nacht im Kunstmuseum hat sich Annette Pehnt für das Experiment begeistern lassen, >Hörtexte< für einen Audioguide zu schreiben.

Eintritt Euro 10 / Euro 8/Euro 5,-
Karten im Vorverkauf an der Museumskasse und in der Buchhandlung im Literaturhaus erhältlich.
Außer Haus! Foyer des Kunstmuseums


  • Lesung und Konzert
  • Harald Kimmig (Gesprächspartner)
  • Außer Haus! Kunstmuseum Stuttgart / Kleiner Schlossplatz 1

< Zurück zur Übersicht

<