Veranstaltung

Dienstag, 14.05.19 / 17.30 Uhr

Hanns Zischler, Quintett des "Dichtungsrings"

Frühlingsfest im Literaturhaus


Mit Texten von Marina Zwetajewa, W.H. Auden, Emily Dickinson, Ernst Jandl, Christian Morgenstern und anderen

Boden, Decke, Bühne, Lüftung, Licht und Ton – im Rhythmus der Worte schwingt die frohe Botschaft bereits mit: Die Saalrenovierung im Stuttgarter Literaturhaus ist beendet. Es sprießen die Texte und wachsen die Bücher in den Saal. Zeit für ein Frühlingsfest! Stoßen Sie mit uns an und freuen Sie sich auf einen Abend mit Hanns Zischler, dem Dichtungsring-Quintett und Lambert Bumiller am Flügel. Der vielfach ausgezeichnete Autor und Schauspieler Hanns Zischler hat mit Größen wie Wim Wenders und Steven Spielberg gedreht, Jean-Luc Godard nannte ihn gleich den "Gentleman Actor". Für das Stuttgarter Literaturhaus hat er diesen Abend komponiert und bringt ein Sprecher*innen-Ensemble mit, von der Schauspielerin Johanna Polley als „Dichtungsring“ getauft. Zusammen mit dem Ensemble wird er nach seinen Partituren Gedichte von Marina Zwetajewa, W.H. Auden, Emily Dickinson, Ernst Jandl und Christian Morgenstern chorisch sprechen und poetische Räume öffnen. Und gemeinsam mit dem Pianisten Lambert Bumiller am Flügel deklamiert Hanns Zischler im Anschluss das Melodram „The Raven“ von Arthur Bergh (1914), nach dem Gedicht von Edgar Allen Poe.


  • Lesung und Konzert
  • Lambert Bumiller (Klavierbegleitung)

< Zurück zur Übersicht

<