Veranstaltung

Montag, 04.07.11 / 20.00 Uhr

Bertram Hacker, Mauritius Much, Franziska Storz

Feldpost - Briefe deutscher Soldaten aus Afghanistan


»Es geht nach Kundus, in den Krieg? Jedenfalls sterben dort Menschen.« Nach über sechs Jahrzehnten gibt es wieder Feldpost deutscher Soldaten. Fünf Redakteure des Magazins der Süddeutschen Zeitung haben Briefe, E-Mails und SMS-Nachrichten von der Front gesammelt und (gegen den Willen der Bundeswehr) ausschnittweise veröffentlicht, zunächst im SZ-Magazin, dann als Buch im Rowohlt-Verlag. Für ihre Recherche wurden sie mit dem Henri Nannen Preis ausgezeichnet. Elke Heidenreich sagte in ihrer Laudatio: »Diese Feldpost vermittelt ein authentisches Gefühl dafür, wie die Deutschen in den Krieg und der Krieg zu den Deutschen kam. Eine ferne Front ist plötzlich ganz nah.« Zwei der Herausgeber, Franziska Storz und Mauritius Much, präsentieren Projekt und Buch, gemeinsam mit Oberstleutnant a.D. Bertram Hacker. Eine Auswahl der Briefe lesen die Stuttgarter Sprecher und Schauspieler Barbara Stoll und Frank Stöckle. Den Abend moderiert Adrian Zielcke, der von 1970 bis 2010 Mitglied der Redaktion der Stuttgarter Zeitung war, davon die letzten 20 Jahre als Ressortleiter Außenpolitik. Im Mai erschien sein Buch „Unverkennbar Stuttgart: Eine Liebeserklärung“ (Silberburg Verlag).


  • Lesung und Gespräch
  • Adrian Zielcke (Moderation)
    Barbara Stoll (Lesung)
    Frank Stöckle (Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<