Veranstaltung

Montag, 23.06.14 / 18.00 Uhr

Joachim Kalka, Norbert Miller

Eine Abhandlung über Schweinebraten

Die überraschende Essayistik der englischen Romantiker


Vor 200 Jahren war das Leben in England auch nicht leicht! Die Präsenz von Pädagogen war schon damals ein wenig unbehaglich, verheiratete Paare konnten einem Junggesellen gehörig auf die Nerven gehen, und fromme Tischgebete vor üppigen Gelagen hatten auch um 1800 etwas Frivoles. Charles Lamb konnte von alledem ein Lied singen, und zwar ein ausgesprochen witziges, warmherziges und tiefgründiges. Die Essays dieses so freundlichen wie klugen Autors sind der Beweis, dass selbst ein Schweinebraten große Literatur ¬werden kann – sie zählen auch heute noch zum Besten, was diese Gattung in englischer Sprache hervorgebracht hat; mehr als Grund genug für den Berenberg Verlag, diese unter dem Titel "Eine Abhandlung über Schweinebraten" auch einem deutschsprachigen Publikum zugänglich zu machen. Der Autor, Übersetzer und Kritiker Joachim Kalka hat die Essays zusammengestellt, übersetzt und mit einem Vorwort versehen. Mit dem Literatur- und Kunstwissenschaftler Norbert Miller, der den Band um eine Studie zum Briefwechsel zwischen Charles Lamb und S. T. Coleridge bereichert hat, führt er ein Gespräch über die essayistischen Überraschungen in der englischen Romantik am Beispiel von Charles Lamb, William Hazlitt und Thomas De Quincey und liest einige Beispiele aus der neuen Übersetzung vor.


  • Lesung und Gespräch
  • Veranstalter: Aktionsbündnis für Direkte Demokratie

< Zurück zur Übersicht

<