Veranstaltung

Donnerstag, 26.05.11 / 20.00 Uhr

Silvia Avallone

Ein Sommer aus Stahl


Und Elba so nah. Nur wenige Kilometer trennen Piombino von der Insel, und doch ist sie unerreichbar für die Freundinnen Anna und Francesca. Stattdessen pendelt ihr Leben zwischen Strand und Via Stalingrado, umgeben von Stahlarbeitern, Staub und Sommerhitze. Die beiden 13-jährigen Mädchen heben sich durch ihre Schönheit und Lebenslust von der Tristesse des kleinen Küstenorts Piombino ab. Der Alltag dort ist geprägt von der Arbeit im nahe gelegenen Stahlwerk, von verkrusteten Lebensstrukturen und Frustration. Die Freundschaft der beiden Mädchen zerbricht, als die frühreife Anna eine Beziehung mit dem ehemaligen Kriminellen Mattia eingeht. Francesca, enttäuscht über den vermeintlichen Verrat durch die Freundin, gerät auf Abwege. „Ein Sommer aus Stahl“, Silvia Avallones erster Roman, hat sich in Italien über 300.000 mal verkauft.

In Zusammenarbeit mit dem Italienischen Kulturinstitut Stuttgart


  • Lesung und Gespräch
  • Maria Gazzetti (Moderation)
    Stela M. Katic (Deutsche Lesung)

< Zurück zur Übersicht

<