Veranstaltung

Donnerstag, 31.10.02 / 19.00 Uhr

Andreas Schleicher

Die Macht des Humankapitals

Bildung


Nach der Pisa Studie beginnt Deutschland verstärkt, sich mit anderen Ländern zu vergleichen und nach den Faktoren für Lernerfolge zu fragen. Niemand hat diese Fragen genauer untersucht als Andreas Schleicher. In der OECD hat er als Koordinator die Pisa Studie entwickelt. Derzeit bereitet er mit einem internationalen Wissenschaftler Konsortium Pisa 2009 vor. Die kommenden Studien rücken das Wie des Lernens und des Denkens gegenüber dem Was des Wissens ins Zentrum. Zugleich wird am 29. Oktober in London eine weitere OECD Studie vorgestellt, für die Andreas Schleicher verantwortlich ist: „Education at a Glance“ ist ein internationaler Vergleich von Aufwand und Ertrag in der Bildung. Darin wird nachgewiesen, dass Bildungsinvestitionen höhere Erträge bringen als Investitionen ins Sachkapital.

In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung
Eintritt: € 6,- / 4.50


  • Gespräch
  • Reinhard Kahl (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<