Veranstaltung

Montag, 06.03.06 / 20.00 Uhr

Ilija Trojanow

Der Weltensammler


Im Gespräch mit dem Lyriker José F.A. Oliver präsentiert Ilja Trojanow zum ersten Mal seinen neuen Roman Der Weltensammler: Der britische Offizier Sir Richard Burton (1821-1890) ist einer der seltsamsten Menschen des an exzentrischen Figuren reichen 19. Jahrhunderts: Anstatt in den Kolonien die englischen Lebensgewohnheiten fortzuführen, lernt er wie besessen die Sprachen des Landes, vertieft sich in fremde Religionen und reist zum Schrecken der Behörden anonym in den Kolonien herum. So betritt er, in Indien zum Islam konvertiert, als einer der ersten Europäer unerkannt die heiligen Stätten von Mekka und Medina; und er reist zu den Quellen des Nils - eine seelische und körperliche Zerreißprobe, die zum Zusammenbruch führt. Was hat diesen Mann getrieben, der in Indien mit einer Kurtisane zusammenlebt, der in Arabien nicht mehr von den Einheimischen zu unterscheiden ist und der in Afrika Strapazen auf sich nimmt, die selbst den Einheimischen unmenschlich vorkommen? Trojanows farbiger Abenteuerroman zeigt, warum der Westen bis heute nichts von den Geheimnissen der anderen Welt begriffen hat. Sowohl Trojanow als auch Oliver sind Träger des Adelbert-von-Chamisso-Preises der Robert Bosch Stiftung.

In Zusammenarbeit mit dem Carl Hanser Verlag
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50


  • Buchpremiere
  • José F. A. Oliver (Gesprächspartner)

< Zurück zur Übersicht

<