Veranstaltung

Sonntag, 10.11.19 / 16.00 Uhr

Christian Berkel, Anat Feinberg

Der Apfelbaum

Jüdische Kulturwochen

Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu. Christian Berkel


Für den Roman seiner Familie hat der Schauspieler Christian Berkel Archive besucht, Briefwechsel gelesen und ist viel gereist. Entstanden ist ein Familienroman, der zugleich von einer ungewöhnlichen Liebe erzählt: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich 1932 in Berlin ineinander verlieben. Er kommt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. Während Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg zieht, wird Sala bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Beide überleben den Krieg und bauen sich, ohne vom Überleben des Anderen zu wissen, ein neues Leben auf. Zehn Jahre lang haben sie einander nicht gesehen, bis Sala schließlich auf Ottos Namen im Telefonbuch stößt. Christian Berkel, 1957 in West-Berlin geboren, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, wurde u.a. mit dem Bambi, der Goldenen Kamera und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet und lebt mit seiner Frau Andrea Sawatzki und den beiden Söhnen in Berlin.

In Zusammenarbeit mit den Jüdischen Kulturwochen


  • Lesung und Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<