Veranstaltung

Dienstag, 29.01.13 / 20.00 Uhr

Andrea Hahn, Thomas Hoeth, Titus Häussermann

Dem Himmel verfallen – Poesie im Kreuzgang


Heimatliteratur im besten, zeitgenössischen Sinne: Dafür steht der Name Silberburg seit über 25 Jahren. Die mehr als 1000 erschienenen Titel zum Thema Baden-Württemberg decken ein denkbar breites Spektrum an Themen ab: Die Inhalte reichen von Wanderführern, Kulinarischem und Bildbänden bis zu landes- und literaturgeschichtlichen Beiträgen. Außerdem gibt der Silberburg-Verlag die landeskundliche Zeitschrift „Schönes Schwaben“ heraus sowie den seit nunmehr 200 Jahre ununterbrochen erscheinenden Kalender „Lahrer Hinkender Bote“. Der Verleger Titus Häussermann wird an diesem Abend aus der Geschichte des Verlags erzählen, der 1986 in der Stuttgarter Silberburgstraße gegründet wurde und einen Blick hinter die Kulissen eines Regionalia-Verlags gewähren. Zwei Autoren des Verlags stehen exemplarisch für die thematische Breite des Programms: Thomas Hoeth wird seinen Roman „Dem Himmel verfallen“ um Johannes Keppler vorstellen. Thomas Hoeth zeichnet die Jugend des großen Astronomen in der Maulbronner Klosterschule und am Tübinger Stift nach und erzählt dabei eine Geschichte von der Notwendigkeit des freien Denkens. Andrea Hahn berichtet von dichtenden Mönchen, schreibenden Schülern und schwärmenden Poeten, die über die Jahrhunderte hinweg in den Abteien, Stiften und Klosterschulen des Landes wirkten. Versammelt sind diese Geschichten in ihrem Band "Poesie im Kreuzgang - Literarische Spaziergänge durch Klöster in Baden-Württemberg".


  • Vortrag, Lesung und Gespräch

< Zurück zur Übersicht

<