Mittwoch 12.12.07 20.00 Uhr

Zwei Freunde machen Politik - Erwin Planck und Kurt V. Schleicher

Vortrag
Bei den Recherchen für ihr Aufsehen erregendes Buch Die Plancks - Eine Familie zwischen Patriotismus und Widerstand (2006) ist Astrid v. Pufendorf sehr rasch auf Kurt v. Schleicher gestoßen. Von ihm befinden sich 16 Briefe im Nachlass Planck. Erwin Planck und er wurden nicht nur enge Freunde, sondern machten auch zusammen Politik, denn sie hatten die gleichen Ansichten. Schleicher, elf Jahre älter als Planck, war der Führende in dem Duo. Planck arbeitete ihm zu und wurde schließlich sein Staatssekretär, bevor Hitler an die Macht kam. Beide durchlebten dramatische Jahre. Für Astrid v. Pufendorf lässt sich an ihrem Beispiel erkennen, dass es nicht reicht, ein guter Patriot zu sein und das Beste für sein Land zu wollen. "Sie hätten auch überzeugte Demokraten sein müssen, was sie nicht waren, und folglich Mitverantwortung am Untergang der Weimarer Republik trugen. Schleicher war nicht der oft beschworene intrigante Machtpolitiker, er war eigentlich eine tragische Figur." Schleicher wurde von Hitler ermordet, Planck ging in den Widerstand und wurde gehängt. Beide verkörpern ein Stück deutscher Geschichte.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
14.11.19
19.30 Uhr
Verleihung des Schiller-Gedächtnis-Preises des Landes Baden-Württemberg 2019
Nino Haratischwili
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel