Mittwoch 31.10.07 20.00 Uhr

Kamasutra

Vortrag und Gespräch
Begrüßung: Helga Breuninger
Moderation: Claudia Wenner
"Der Inder Vatsyayana hat ein Juwel an Erotiklehre hinterlassen. Wirklich geschliffen haben ihn jetzt zwei wahrhafte Experten: die sanskritkundige, humorvolle Mythenforscherin Wendy Doniger und der weltberühmte indische Psychoanalytiker Sudhir Kakar" (Literaturen). Sudhir Kakar spricht im Literaturhaus über die im Wagenbach-Verlag erschienene Neuausgabe und liest ausgewählte Passagen. Unser Bild des Kamasutra ist geprägt von der Moral des viktorianischen Zeitalters, in dem ein Bruchstück des Werks ins Englische übersetzt wurde. Donigers und Kakars ausführlich kommentierte Ausgabe der neu ins Englische (und von da ins Deutsche) übertragenen sieben Bücher belegt indes die aufgeschlossene Weltsicht des Verfassers Vatsyayan und seinen luziden Blick auf weibliche Lebenszusammenhänge. Kakar, geboren 1983 in Nainital, studierte in Mannheim und wurde am Freud-Institut in Frankfurt am Main zum Psychoanalytiker ausgebildet. Er praktizierte in Neu Delhi, lehrte in Harvard, Princeton und Chicago und lebt heute in Goa. Seine Bücher Kindheit und Gesellschaft in Indien, Die Gewalt der Frommen, Der Mystiker und die Kunst der Ekstase sowie der Roman Kamasutra oder die Kunst des Begehrens machten ihn weltweit bekannt. Den Abend moderiert Claudia Wenner, die als Schriftstellerin und Übersetzerin in Frankfurt und Pondicherry lebt. Für die NZZ schreibt sie regelmäßig über Indien.
In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir KakarBild: Kamasutra - Sudhir Kakar
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band