Donnerstag 18.10.07 20.00 Uhr

Das Haus - House of Leaves

Lesung und Gespräch
Moderation: Christa Schuenke
Im Kern ist Mark Z. Danielewskis von der amerikanischen Kritik als Sensation gefeiertes Debütwerk Das Haus (House of Leaves) ein Schauerroman: Als der Pulitzer-Preisträger Will Navidson mit seiner Frau und den beiden Kindern in das Haus zieht, ahnt er nicht, wie hier sein Leben aus den Fugen geraten wird. Ganz beiläufig filmt er die alltäglichen Vorgänge in den Zimmern und Fluren; ganz beiläufig muss er feststellen, dass dieses Haus über Räume verfügt, die kein Grundriss verzeichnet. Und auch das Buch selber eröffnet immer neue Zimmer und Gänge: Der Film, der über das Haus gedreht wurde, der blinde Alte, der über den Film schreibt und auf mysteriöse Weise stirbt, der junge Tattoo-Künstlers, der sich mit dem Fall beschäftigt und Panik-Attacken erleidet. Dazu kommen die einzigartigen typographischen Besonderheiten. Fußnoten, Fußnoten zu den Fußnoten, diagonaler Text, farbiger Text, fast leere Seiten etc. Das Haus ist gleichzeitig Thriller und Experimentalroman, Horror und Avantgarde. "Ein großartiger Roman. Ein phänomenales Debüt. Hinreißend lebendig, auf erhabene Weise unheimlich, in erschütterndem Maße furchteinflößend, atemberaubend intelligent - es lässt fast alle anderen Werke bedeutungslos erscheinen" (Bret Easton Ellis). Der Abend wird moderiert von der Übersetzerin des Romans Christa Schuenke.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. DanielewskiBild: Das Haus - House of Leaves - Mark Z. Danielewski
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band