Samstag 13.10.07 19.00 Uhr

Gebrauchsanweisung für Katalonien

Veranstaltungsreihe: Stuttgarter Kulturnacht
Film, Lesung und Konzert
Musik: Eva & Band Ventura
Durchgehend von 19-1 Uhr
19 Uhr/20 Uhr/21 Uhr/ 22 Uhr/ 23 Uhr: Präsentation des katalanisch-deutschen Projekts GeoGraphia - literarische Landschaften von und mit Michael Ebmeyer, Jordi Punti und Josep M. Fonalleras
19.30 Uhr/20.30 Uhr/21.30 Uhr/22.30 Uhr/23.30 Uhr: Gesang von Eva Ventura, begleitet von Charlson Ximenes und Javier Reyes
0.00 Uhr Filmvorführung: Barcelona - die große Zauberin, ein literarisches Stadtporträt von Elisabeth Weyer (ARTE/HR 2007, 60 Min.). Themenabend Katalonien auf ARTE, Freitag, 12. Oktober ab 23.15 Uhr.

Dreideutsch-katalanische Autorenpaare sind gemeinsam auf Entdeckungsreise in ihren Ländern gegangen. Sie waren zugleich Gastgeber und Fremder, Reiseführer und Gast und entdeckten dabei das "Ich" und den "Anderen" (www.goethe.de <http://www.goethe.de>/geographia; www.literaturhaeuser.net). Eines dieser Paare ist Michael Ebmeyer und Jordí Puntí, die im Literaturhaus nun aus ihren Reisenotizen lesen und von Josep M. Fonalleras befragt werden. Michael Ebmeyer, Jahrgang 1973, als Autor und als Mitglied der Musikgruppe Fön im Literaturhaus mehrfach zu Gast, veröffentlichte im Frühjahr eine Gebrauchsanweisung für Katalonien. Von Jordí Puntí (*1967 in Manllu) erscheint auf Deutsch im August der Erzählband Erhöhte Temperatur, von Josep M. Fonalleras (*1959 in Girona) ebenfalls im August der Roman August & Gustau. Musik in den Abend bringt Eva Ventura, Sängerin aus Barcelona, die mit Charlson Ximenes, Gitarrist aus Brasilien, in Berlin seit zwei Jahren ein akustisches Projekt begonnen hat, in dem verschiedene Sprachen (spanisch, katalanisch, englisch und portugiesisch) und diverse Genres (blues, jazz, soul, pop, rock) kombiniert werden.
Das katalanisch-deutsche Projekt "GeoGraphia - Literarische Landschaften" ist ein Kooperationsprojekt von literaturhaeuser.net, Institut Ramon Llull, Institució de Les Lletres Catalanes und Goethe-Institut. Es wird von ARTE als Medienpartner unterstützt.

Eintritt: EUR 15,- (Kulturnacht-Ticket)
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug