Dienstag 02.10.07 19.00 Uhr

Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Moderation: Péter Horváth
Der Wirtschaftsclub im Literaturhaus feiert sein fünfjähriges Bestehen und eröffnet damit seine neue Themenreihe Soziale Verantwortung - Anspruch oder ökonomische Notwendigkeit?. In seinem Festvortrag spricht Michael Klett über Möglichkeiten eigenständigen und schöpferischen Arbeitens in einer globalisierten Wirtschaftswelt. Begleitet werden Vortrag und Gespräch von Beiträgen des Sprecherensembles der Akademie für gesprochenes Wort (Leitung: Uta Kutter). Im Anschluss gibt es bei Wein und einem kleinen Imbiss Zeit für Gespräche. Der Wirtschaftsclub im Literaturhaus blickt an diesem Abend auf eine große Anzahl von Vorträgen mit namhaften Referent/innen aus Kultur, Kunst und Wirtschaft zurück. Sie haben unter verschiedenen Perspektiven Themen erörtert wie: "Schöpfen und Zerstören - über dunkle und helle Seiten in Wirtschaft und Kunst", "Wie kommt das Neue in die Welt?" oder "Wie entstehen Werte?" Dabei wurde stets der Maxime Rechnung getragen, Vertreter aus Kultur und Wirtschaft in einen produktiven Dialog zu bringen. Vorstandsvorsitzende sind seit 2006 der Unternehmer und Unternehmensberater Prof. Dr. Péter Horvárth und der Bankmanager Dr. Hariolf Teufel. Für das Programm zeichnet die Organisationsberaterin Marianne Weigmann verantwortlich.
In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus

Eintritt EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael KlettBild: Vom Wert zu Werten - Zum Paradigmenwechsel in der Unternehmensführung - Michael Klett
© Patrick Schnabel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke